Anlagenübersicht in der ORCA Software
FFT Darstellung in der ORCA Software
Orca - CMS

 

Die CMS-500 Orca Condition Monitoring Software ist ein modernes Werkzeug und hilft Ihnen, den Zustand Ihrer Anlagen zu verstehen und kostspielige und ungeplante Ausfallzeiten zu vermeiden. Das System bietet eine einfache Sicht auf die Zustandsüberwachungsdaten und ermöglicht es den Anwendern fundierte Entscheidungen zu treffen.

Das CMS-500 Orca Condition Monitoring Softwarepaket besteht aus einem Datenserver und einem Datenclient.

Der Datenserver ermöglicht es, die von den Datenerfassungssystemen PMS-300 Rhino und PMM-300 übertragenen Daten in einer Datenbank aufzuzeichnen. Der Datenserver wird automatisch aus den angeschlossenen Datenerfassungsmodulen konfiguriert. Der Server ist in der Lage, Roh- und Trenddaten in verschiedenen Tabellen aufzuzeichnen, was eine effektive Datenreduktion und -auflösung ermöglicht. Im Ereignisfall (Alarm oder Warnung) werden nachträgliche Rohdaten permanent in der Datenbank gespeichert. Rohdaten können auch mit Hilfe von Schedulern erfasst werden.

Mit dem Data Client können Sie die in der Datenbank gespeicherten Daten visualisieren. Die Client-Software greift über das TCP/IP-Protokoll auf die Datenbank zu. Die Software bietet einen effektiven Überblick über den Zustand Ihrer Anlage und Maschine, indem sie Balkendiagramme und Statusanzeigen anzeigt.

ORCA ermöglicht die Online-Überwachung und ermöglicht gleichzeitig die Entwicklung Ihrer Maschine durch Visualisierung von Trends und die Erstellung von Diagnosen mit spezifischen Darstellungen der Rohdaten zu verfolgen. Die verfügbaren Diagnose-Ansichten sind abhängig vom Erfassungsmodus, der in den Erfassungsmodulen PMS-300 Rhino oder PMM-300 eingestellt ist. Beispielsweise sind FFT, Wellenmittelpunkt (Shaft Center Line) und Orbits verfügbar, wenn das Erfassungsmodul für Wellenschwingungen konfiguriert ist.

CMS-500 Orca bietet eine große Auswahl an Diagnosemöglichkeiten für Wellen- und Lagerschwingungen, Luftspalt, Laufschaufelspiel, Wickelkopfschwingung, Statorstange, Statorkern und Magnetflussüberwachung. Die Software ermöglicht die Kreuzverknüpfung von Daten zum Vergleich der Schwingungspegel verschiedener Anläufe oder zur Korrelation der Schwingungspegel in Abhängigkeit von Prozessparametern (Leistung, Geschwindigkeit,...).

 

Haupteigenschaften

- Datenbankbasierte Software zur Langzeitspeicherung

- Multi-Geräte und Multi-Einheiten Datenhandling

- Vollständige Integration der PMx-300- und MMS-400-Produktfamilie

- Speicherung von Langzeit-Trending- und Alarmprotokolldaten

- Ereignisbasierte Datenspeicherung und -analyse

- Speicherung und Analyse von Daten zum Start, Überdrehzahlüberwachung und zur Abschaltung

Orca-Systemuebersicht

Technische Spezifikation

CMS-500 Orca ist eine leistungsstarke Condition-Monitoring-Software, die für die Überwachung mehrererAnlagen und Maschinen gleichzeitig entwickelt wurde. Das System ist um die fortschrittlichste relationaleOpen-Source-Datenbank PostgreSQL aufgebaut, die dem ORCA-System großartige Funktionen wieLangzeit-Trending und Ereignisse mit einer hervorragenden Zuverlässigkeit verleiht.- CMS-500 Data Server erfasst die von den Überwachungsmodulen PMx-300 oder MMS-4XX gestreamtenDaten und speichert sie in der SQL-Datenbank- CMS-500 Data Client ist mit der SQL-Datenbank verbunden und ermöglicht die Visualisierung deraufgezeichneten DatenDie Verbindung zwischen Datenbank und CMS-500 Orca erfolgt über TCP/IP, so dass ein Fernzugriff aufdie Daten von verschiedenen Computern aus über das LAN möglich ist.Die Software CMS-500 Data Client zeigt die Daten strukturiert nach Betrieben, Standorten, Anlagen undMaschinen an. Die verfügbaren Visualisierungs- und Diagnosefunktionen werden automatisch durch dieKonfiguration der Geräte definiert. Das System zeigt eine Maschinenübersicht mit aktuellen Schwingungs-/Luftspalt in Form von Balkendiagrammen, Trenddaten und Rohdaten an.

Aufgezeichnet werden Echtzeitdaten, bestehend aus Rohdaten und Trenddaten. Historische Daten, bestehend aus Roh- und Trenddaten, die permanent in der Datenbank gespeichert werden. Die Trenddaten werden kontinuierlich mit 4 verschiedenen konfigurierbaren Auflösungen gespeichert. (Sekunden, Minuten, Stunden und Tage).

Der Datenclient CMS-500 ist über TCP/IP mit der SQL-Datenbank verbunden und ermöglicht den Fernzugriff von verschiedenen Rechnern in der Datenbank.

Die Software zeigt die Erfassungshardware (Pmx-Geräte) strukturiert nach Unternehmen, Standort und Maschinen. Der Überblick ist so am besten gewährleistet.

Die verfügbaren Visualisierungs- und Diagnosefunktionen werden durch die Konfiguration des PMx-300 automatisch definiert. Das System zeigt die Maschinenübersicht mit aktuellen Schwingungsparametern in Form von Balkendiagrammen, Trenddaten und Rohdaten mit folgendem Inhalt an:

Rohsignaldarstellung in der ORCA Software
Orbitdarstellung in der ORCA Software

 

Umfangreiche Visualisierungsfunktionen

- Standort- und Maschinenübersicht und Balkengrafik

- Zeitsignal, Polprofil und Geschwindigkeitsprofil

- Mingap-, Flux- und Temperatur-Polsignatur

- FFT, STFT

- Kaskade und Wasserfall (ordnungs- oder frequenzbasiert)

- Orbits (ungefiltert, gefiltert und überlagert)

- Kaskadenbahnen und Vollspektrum

- Bode- und Polardiagramme ( Amplitude und Phase

- Shaft center line

- Luftspalt Polaransicht mit Stator- und Rotor-Rundheit

- Trend vs. Zeit und Trendkorrelation

Software Versionen mit unterschiedlichem Funktionsumfang

Zwei Versionen

1) Condition Monitoring Software - CMS-500 Orca Advanced Edition

2) Condition Monitoring Software - CMS-500 Orca Basic Edition

ORCA Funktionsübersicht