Haupteigenschaften Geschwindigkeitssensoren

- Elektrodynamisches Messprinzip mit einem Frequenzbereich bis runter auf 0,5Hz

- Die Typen x01 mit eingebauter Linearisierungs-Mikroelektronikschaltung für Niederfrequenz und Resonanzunterdrückung

- Die Typen x00 nur mit Rohsignalausgang

- Amplituden- und Phasenkompensation für die Typen x01

- Typen für horizontale, vertikale und omnidirektionale Montageposition

- Typen mit Stecker (M3) oder vergossenem Kabel (M1)

 

 

linearisierte Schwinggeschwindigkeitssensoren

Beschreibung

Linearized velocity sensor

Die Geschwindigkeitssensoren LVS-101/201/301 wurden für die Überwachung von niederfrequenten Schwingungen entwickelt. Insbesondere erfüllen die Sensoren die spezielle Anforderungen von sehr langsam laufenden Maschinen (z.B. hydroelektrische Turbinen und Generatoren).

Die LVS-Sensoren arbeiten nach dem elektrodynamischen Prinzip und messen die Absolutschwingung.

Das Sensorelement ist eine Spule. Diese wird von hochpräzisen Federn gehalten. In der Spule ist ein Permanentmagnet montiert der in der Spule eine Spannung induziert. Die erzeugte Spannung ist direkt proportional zur Schwinggeschwindigkeit. Der Sensor hat eine ausgezeichnete Empfindlichkeit und Linearität bis hin zu sehr niedrigen Schwingungspegeln. Die eingebaute Elektronik ermöglicht die Schwingungsfrequenz bis hinunter zu 0,5 Hz genau zu überwachen. Es sind Typen für horizontale, vertikale und omnidirektionale Montage erhältlich. Der Sensor bietet zwei Spannungsausgänge:

 1. Rohsignal -Ausgang, der einem gepufferten nicht-linearisiertem Signal entspricht

 2. niederfrequenz-kompensiertes, dynamisches Schwinggeschwindigkeitssignal für  Überwachungszwecke bis hinunter zu 0,5 Hz und zur Signalanalyse

Der Sensor kann je nach Version mit +24VDC oder -24VDC gespeist werden.

 

 

 

Monitoring-Lösungen

Shaft & bearing vibration - absolute

Anwendungen

Hydrogenerators
Pumps, fans, cooling tower...
Gas & steam turbines

Warum und wann entscheiden Sie sich für den LVS?

Je nach Anwendung bzw. Frequenz des zu messenden Signals ist der LVS besser geeignet. Für Frequenzen unter 100Hz liefert er ein viel höheres Signal als ein herkömmlicher piezoelektrischer Beschleunigungssensor, wie Sie aus der Grafik rechts erkennen können.

 

Vergleich von linearisierten Schwinggeschwindigkeitssensoren

Verfügbare Module

  • Omnidirektionale Empfindlichkeit
  • 0.5Hz bis 1.5kHz
  • mit Zug/Druck Stecker
  • Horizontale Empfindlichkeit
  • 0.5Hz bis 1.5kHz
  • 10m integriertes Kabel
  • Vertikale Empfindlichkeit
  • 0.5Hz bis 1.5kHz
  • 10m Kabel mit Zug/Druck Stecker
  • Horizontale Empfindlichkeit
  • 0.5Hz bis 1.5kHz
  • 10m Kabel mit Zug/Druck Stecker
  • Vertikale Empfindlichkeit
  • 0.5Hz bis 1.5kHz
  • 10m integriertes Kabel

 

 

  • Horizontale Empfindlichkeit
  • 10Hz bis 2kHz
  • Passiv : ohne integrierte Elektronik
  • 10m integriertes Kabel

 

  • Vertikale Empfindlichkeit
  • 10Hz bis 2kHz
  • Passiv : ohne integrierte Elektronik
  • 10m integriertes Kabel