Beschreibung

Roller bearing monitoring

Die Wälzlagerzustandsüberwachung erkennt Störungen wie Pitting auf dem Laufring, Verschleiß des Außenrings oder Wälzlagerfehler, die zu ungeplanten Stillständen und Maschinenschäden führen können. Überwachungsmethoden sind in der VDI-Norm 3832 festgelegt. Breitbandige Kenngrößen wie RMS, Crest-Faktor, BCU,... zeigen eine Zustandsverschlechterung als Trendkurve in Bezug auf die Alarmgrenze. Frequenzselektive Kenngrößen im Hüllkurvenspektrum liefern spezifische Diagnoseinformationen.

Wälzlagerzustandsüberwachung mit Beschleunigungssensoren

 

Typische Fehlererkennung

  • Verschleiß der Wälzlager

Typische Installation

2 piezoelektrische Sensoren, die um 90° - X/Y in radialer Richtung montiert sind.

Monitoring Parameter

MPS: Breitband Kennwerte (RMS, BCU,...)

CMS: Frequenzbandselektive Kennwerte (Hüllkurvenspektrum)

 

Anwendungen

Pumps, fans, cooling tower...

Eingesetzte Sensoren

Piezoelectric accelerometer sensor

Überwachungsssysteme

Falcon - MMS
PMS - Rhino
PMM-300